Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/foenzi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Costa Maya

Nach vier naechten in Cozumel hatten wir genug von der Insel und sind mit dem Boot wieder ans festland "gerudert".

Von Playa del Carmen aus hatten wir wieder ein Auto. Mit dem sind wir nun seit etwa fuenf Tagen unterwegs. Unseren ersten Stop machten wir in Tulum. Hier hat es einen schoenen Strand und wir haben in einer Cabaña ganz am Strand uebernachtet.

Am naechsten Tag waren wir tauchen. Das war vielleicht hammermaessig. Hier hat es ueberall Cenotes, das sind Tropfsteingrotten. In denen kann man schnorcheln, oder eben auch tauchen. Wir haben uns fuer 2 Tauchgaenge entschieden und wurden nicht enttaeuscht. Die Sicht ist unglaublich gut da unten, das Wasser super klar und die Temperaturen auch einigermassen angenehm.Wir haben beim zwiten TG zwei Anzuege getragen. Ja, das war mal was ganz anderes, als im offenen Meer zu tauchen. Fische hatte es nur hanz kleine und nicht so viele. Aber die Formationen, einach unglaublich!!!!

In Tulum hat es auch Maya-Ruinen, die wir selbstverstaendlich besucht haben. Die sind ganz schoen gelegen, ganz nah am Meer. Ich muss sagen, die Mayas die wussten, wo es am schoensten ist!

Nachher sind wir weiter nach Mahuhual gereist. Der Hafen dieses klitzekleinen Staedtchen wird regelmaessig von Kreuzfahrtschiffen angefahren. Die Kreuzfahrer streoemen dann ins Staedtchen, um alles und jedes zu kaufen und um das "richtige" Mexico kennen zu lernen.  Sie mieten sich diese 4x4 Quads und fahren die Strassen rauf und runter und kleine Boot und Jetskies, um damit der Kueste nach zu rasen. Um fuenf und am Sonntag ist die Stadt wie ausgestorben. Wir waren letzten Sonntag dort angekommen und fanden es gar nicht so wahnissig beeindruckend. Wir dachten sogar, die Hochsaison sei vorbei. Aber als wir heute noch einmal einen Besuch im Staedtchen machten, konnten wir es kaum wiedererkennen!

Wir fanden ausserhalb ganz am Strand eine nette Cabaña, wo wir zwei Naechte geblieben sind. Leider macht einfach das Wetter nicht so mit! Vorgestern hat es den ganzen Tag wie aus Kuebeln geregnet, gestern war es so durchzogen aber meist ist es bewoelkt. Zum Reisen ist das Wetter ideal, aber zum Sünnälä ist es eher nicht geeignet.  Wie dem auch sei, wir geniessen jeden Tag und finden es schade, dass sich unsere Reise schon bald dem Ende zuneigt.

30.1.07 22:31
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung